HomeImpressum

Impressum

Kanzlei Schütt

Kanzleiadresse:

Weinbrennerstraße 2

D-77815 Bühl (Baden)

Telefon 07223 95 11 7-0

Telefax 07223 95 11 7-77

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer Herr Schütt:

36205/30954 Berufshaftpflicht bei Allianz, 10900 Berlin

Sozietätspartner:

Herr Eckhard Schütt

Marius Pana

Herr Schütt ist nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland zugelassen und Mitglied der Rechtsanwaltskammer Freiburg:

Rechtsanwaltskammer Freiburg
- Körperschaft des öffentlichen Rechts
Gartenstr. 21
79098 Freiburg
Telefon: 0761 / 32563
Telefax: 0761 / 286261
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Inhalte der genannten Vorschriften sind im Bundesgesetzblatt veröffentlicht oder über die Rechtsanwaltskammer zu beziehen.

Weitere Informationen finden Sie auch hier:http://www.brak.de/seiten/06.php.

Die Berufshaftpflichtversicherungen bestehen bei der Allianz, 10900 Berlin. Der räumliche Geltungsbereich des Versicherungsschutzes für Herrn Schütt und der Kanzlei umfasst Tätigkeiten in Europa und genügt damit mindestens den Anforderungen der Vorschriften gemäß § 51 Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)

Die Texte auf dieser Web-Site stellen keine Rechtsberatung dar. Obwohl die enthaltenen Informationen von uns sorgfältig geprüft wurden, können wir keine Haftung für tagesaktuelle Richtigkeit oder Vollständigkeit übernehmen. Für Internetseiten auf die wir eventuell per Hyperlink verweisen, tragen die jeweiligen Anbieter die Verantwortung.
Außergerichtliches Streitschlichtungsverfahren:
Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten/innen und ihren Auftraggebern/innen besteht die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der regionalen Rechtsanwaltskammer (gemäß § 73 Abs. 2 Nr. 3 i.V.m. § 73 Abs. 5 BRAO) oder bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft (§ 191f. BRAO) bei der Bundesrechtsanwaltskammer.

Interessenkonflikte:
Die Wahrnehmung widerstreitender Interessen ist Rechtsanwälten aufgrund berufsrechtlicher Regelungen untersagt (§ 43a Abs.4 BRAO). Vor Annahme eines Mandates wird deshalb immer geprüft, ob ein Interessenskonflikt vorliegt.

Zum Anfang